Über uns/ News/ Aktuelles

Cosinews - Elektrofahrzeug: Potentialausgleichsmessung

CosinewsHochvoltPotentialausgleichsmessung-001.jpg CosinewsHochvoltPotentialausgleichsmessung-002.jpg

Unsere neue Cosinews mit folgendem Inhalt:

Wieso sind Potentialausgleichsmessungen wichtig?

 

Mit steigender Bordnetzspannung wächst auch die Anforderung an Schutzmaßnahmen, so muss zur Feststellung einer Verbindung von HV+ oder HV- mit dem Schirm eine ausreichend niederohmige Verbindung des Schirms existieren.

Die Potentialausgleichsmessung dient den Potentialausgleich zwischen den einzelnen Hochvoltkomponenten festzustellen. Dieser muss ausreichend gewährleistet sein, um sicheres Arbeiten an den Komponenten zu gewährleisten.

 

Die Widerstandsmessung muss als 4-pol Messung mit min. 200mA vorgenommen werden. Dabei muss der Potentialausgleichswiderstand bei zwei beliebig leitfähigen freiliegenden Teilen <0,1 Ohm betragen.

(ECE-R100)

 

Die Anforderungen an Prüfdauer und Umpolung sind teilweise anders definiert.

ECE-R100

Keine Prüfdauer vorgegeben.

ISO 6469-3

5s

GS 95023

 

Die Prüfdauer muss so gewählt werden, dass ein stabiler Widerstandswert ermittelt werden kann.

Unsere Lösung für Sie: MI 3250 Mikroohmmeter 10A

Um diese sicherheitsrelevante Eigenschaft zu prüfen, entstand in Zusammenarbeit mit Metrel, unter Berücksichtigung der Anforderungen aus der Industrie, eine Lösung zur einfachen Umsetzung dieser Überprüfung.

Dabei ist der MI 3250 (Automotiv) einfach zu bedienen und bietet die Möglichkeit bei Prüfströmen bis zu 10A zu messen. Automatische Umpolung und eine noch höhere Genauigkeit kann durch eine Temperaturkompensation (A1383) gewonnen werden. Auch Eigenschaften, wie Anforderung des 5s-Prüfzyklus (ISO 6469-3) kann automatisch konfiguriert werden.

« Zurück



Rückruf anfordern